// Archiv

Archiv für September, 2010


Das BMW Concept 6 Series Coupé

Der Mondial de l’Automobile 2010 ist Schauplatz für die Weltpremiere des BMW Concept 6 Series Coupé. Die Studie eines 2+2-Sitzers der Oberklasse verkörpert Leidenschaft für Ästhetik und Dynamik. Fließende Linien und athletisch ausmodellierte Flächen bestimmen das Design des BMW Concept 6 Series Coupé. Dabei werden klassische Merkmale eines Coupés von BMW in moderner Form interpretiert. Zu den innovativen Details der Studie gehören Voll-LED-Scheinwerfer und ein neu gestaltetes, freistehendes Control Display für das Bediensystem iDrive.


Aus der Studie LRX wird der Range Rover Evoque

Mit dem neuen Range Rover Evoque tritt Land Rover in ein neues Zeitalter ein. Denn das auf dem Pariser Autosalon 2010 erstmals vorgestellte Modell ist nicht mehr und nicht weniger als der kompakteste, leichteste und effizienteste Range Rover aller Zeiten. In die boomende Klasse der kompakten SUV bringt der neue Range Rover Evoque eine unverwechselbare Mischung aus Modernität, Verantwortungsbewusstsein und Anspruch. Hier in Deutschland müssen wir uns leider noch bis zum Spätsommer 2011 gedulden.


Premiere des Konzeptfahrzeugs Opel GTC Paris

Der GTC Paris verkörpert die leidenschaftliche Seite von Opel: Das Konzeptfahrzeug demonstriert durch seinen äußerst sportlichen, emotionalen Auftritt eine nochmalige Steigerung der neuen Designsprache der Marke. Die dynamischen, schwungvollen Linien unterstreichen die skulpturartige Erscheinung des GTC Paris. Gleichzeitig glänzt das Konzeptfahrzeug durch innovative technische Leckerbissen wie den Zweiliter-Turbomotor mit Benzin-Direkteinspritzung, eine neue Generation des adaptiven FlexRide-Sicherheitsfahrwerks sowie ein Sperrdifferenzial an der Vorderachse.


Das Concept Car CITROËN LACOSTE

Zwei Namen, CITROËN und LACOSTE, eine gemeinsame Vision: Es gilt, die Kühnheit, die Kreativität und den Optimismus zu pflegen. Aus dieser Gemeinsamkeit von Werten wurde das CONCEPT CITROËN LACOSTE geboren. Dieses Auto steht für eine Einstellung, eine Lebensart, eine Haltung, und es bezieht sich natürlich auf Freizeit und Vergnügen. Es steht für die Vereinfachung des Automobils, für eine Reduktion auf das Wesentliche, ohne die Raffinesse aufzugeben, und erlaubt genau dadurch, das Leben mit unwiderstehlicher Leichtigkeit und Frische anzugehen.


Vierte Auflage des Porsche 911 Speedster

Sehr flach, sehr sportlich und sehr selten: Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, legt einen neuen 911 Speedster als Kleinserie auf. Als Hommage an das erste Porsche-Modell mit dem Namen Speedster – dem 356 Speedster – ist das neue Modell auf 356 Exemplare limitiert. Der Zweisitzer unterscheidet sich signifikant von den anderen Mitgliedern der Elfer-Familie. Seine Weltpremiere feiert der Porsche 911 Speedster Anfang Oktober auf dem Automobilsalon in Paris.


Fiat 500 TwinAir – Zwei kleine Italiener!

Nach genau 50 Jahren erweckte Fiat den Klassiker „500“ zu neuem Leben und abermals war ein Kultauto geschaffen. Dieser Clou liegt nun drei Jahre zurück und seither feiern die Italiener mit dem kleinen Herzensbrecher ungebrochen große Erfolge. Sogar die Cabrioversion mit dem großen Faltdach, wie auch eine schnelle Abbarth-Variante wurden wieder aufgelegt. Nun folgt der nächste Paukenschlag, der 2-Zylinder-Motor feiert sein Comeback und zwar in keinem geringerem als dem Fiat 500.


Hyundai Santa Fe 2.4

Kleiner und doch größer. Gemeint ist der 2,4 Liter Vierzylinder-Benzinmotor, der den bisherigen 2,7-Liter Sechszylinder ablöst, diesen in seiner Leistung aber praktisch einholt, was die reinen Fahrwerte angeht sogar überholt hat, dabei aber deutlich sparsamer daher kommt, ja sogar den alten 2,4-Liter richtig alt aussehen lässt, obwohl er den leistungsmäßig deutlich überflügelt. Neben dem Verbrauch sank natürlich auch der CO2-Ausstoß auf 208 g/km. Ein dezentes Facelift kommt hinzu und mit dem intelligenten Allrad ist man on- wie offroad gut bedient. Und mit dem Einstiegspreis von 31.530,- Euro bietet er auch noch einen Preisvorteil von 2.460,- Euro, weil u.a. auch die Ausstattung weiter verbessert wurde.


Neuer Seat Alhambra mit Schiebetüren

SEAT setzt seine Produktoffensive mit einem intelligenten und vielseitigen Automobil weiter fort: Der neue SEAT Alhambra ist der ideale Partner für aktive, sportliche Menschen. Er bietet jede Menge Platz und Flexibilität für Freizeit, Business und Hobby. Damit erfüllt er die Erwartungen einer Familie ebenso wie die Ansprüche eines geschäftlichen Vielfahrers.


Der neue Familien-Van Chevrolet Orlando

Die Vorstellung des Chevrolet Orlando-Serienmodells ist eine der Hauptattraktionen auf dem diesjährigen Automobil Salon in Paris. Mit dem Orlando steigt Chevrolet in das Segment der MPVs (Multi Purpose Vehicles) und Familien-Vans ein. Der jüngste Chevrolet Spross ist eine von vier Weltpremieren in Paris. Basierend auf dem 2008 ebenfalls in Paris präsentierten Showcar ist der Chevrolet Orlando ein echtes Familienfahrzeug. Er kombiniert praktische sieben Sitze und Flexibilität im Innenraum mit einem eindrucksvollen Crossover-Look.


Spritsparer Seat Altea Ecomotive

Energiesparen ist in aller Munde, da sollten natürlich besonders die familienfreundlichen Fahrzeuge nicht hinten an stehen. Und so hat Seat seine Palette an verbrauchsreduzierten Ecomotive-Modellen auch auf die Altea-Reihe ausgedehnt. Und mit dem 105 PS TDi mit Common-Rail-Technik ist man nicht nur sparsam, sondern zugleich auch Seat-typisch sportlich unterwegs, kann gleichzeitig alle Vorzüge des geräumigen Spaniers nutzen, angefangen bei den sportlichen Sitzen bis hin zum großen und mit einem Handgriff flexiblen Kofferraum. Und dass Fahrwerk, Lenkung und Getriebe ganz Seat tadellos arbeiten und einen feinen Kompromiss aus Sport und Komfort finden, ist ja fast selbstverständlich.


Archive

banner
Seiten: 1 2 nächste